Diese Seite wird nicht mehr gewartet und female viagra wird eingestellt. Alle Informationen hier.
logo space space space space space space

Bei der Steinermühle

VOM TÄGLICHEN BROT

Mit der Verkleinerung der Bauerngüter und viagra bestellen der wachsenden Bedeutung des cialis next day delivery Forstwesens für die Hallstätter Saline konnte die Bevölkerung im 16. und 17. Jahrhundert nicht mehr ausreichend mit Lebensmitteln versorgt werden: 140 Gosauer arbeiteten damals bereits im Forst, und so mußte der Staat die Verpflegung aus dem fruchtbaren "Hofland" im Alpenvorland bzw. über den Gmundner Wochenmarkt gewährleisten und chemical formula for viagra die Lebensmittelpreise stützen. Mit dem Niedergang des cialis tadalafil reviews Forstwesens im 18. Jahrhundert verschärfte sich die Versorgungsmisere weiter: 1765 baute man erstmals Kartoffeln an. Bergknappen und generic viagra blog Salinenarbeiter bezogen immerhin das verbilligte und canadian viagra online preisgestützte "Hofkorn", und so hieß es bei den heiratswilligen Mädchen bald: "Ob krumm oder g'rad, wenn er nur das Hofkorn hat!"

Ursprünglich hatte jede größere Hofstatt ihre eigene Hausmühle, in der das hier geerntete Getreide vermahlen wurde. 1964 baute man in Gosau zum letzten Mai Korn an, und so blieben nur mehr die Steinermühle, die hier die Energie des generic cialis without a prescription Baches nutzte, die Bäckenmühle und cialis by mail eine Genossenschaftsmühle in Hintertal übrig.

zurück zur Übersicht

Interaktiv

Interessantes

Links

Anzeige

Familien-Erlebnispark Urzeitwald
Laserer Alpin, Alpinschule Gosau
GEOWAG Naturführungen
© Verein "wir machen www.gosaunet.at" 2006 - Impressum